Ostsee-Spezial: Das Sommer-Paket für den Ostsee-Törn

Eine Scalar 34 segelt vor Kappeln

 
 
 

Im 24-Seiten-Spezial finden Segler Tipps für die deutsche Küste, das südliche Dänemark und ein ausführliches Revierporträt für den Törn auf der Schlei

Die Saison kommt spät in Fahrt im Corona-Jahr, doch seit Anfang Juni geht es richtig los: Die Marinas sind schon recht gut gefüllt, die Charterflotten schwärmen wieder aus, und es ist absehbar, dass viele Crews wegen der Ausgangslage dieses Jahr an der deutschen Küste bleiben werden oder nur für ein paar Abstecher über die dänische Grenze segeln.

Heimische Revier sehen hoch im Kurs, und so stellen wir die Schlei als Revier ausführlich vor, gehen mit Einheimischen auf Törn, die wertvolle Tipps für Ankerplätze, die besten Stopps oder Restaurants und Kneipen geben. Denn wer sich für die Schlei Zeit nimmt, wird überrascht sein, wie abwechslungsreich das Revier ist. Man kann locker eine Woche hier verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Unerlässlich für den Sommer ist natürlich auch das große Update aus den deutschen Häfen: Wo wird gebaut, wo gibt es neue Restaurants, Grillplätze, Sanitäranlagen, Serviceangebote? Wie in jedem Jahr haben wir wieder die Küste für Sie abgeklappert und sind mit dem aktuellen Überblick von Flensburg bis Usedom zurückgekehrt. Denn Corona hat einige Projekte vielleicht verzögert, aber trotzdem gab es aus 42 Häfen reichlich Neues zu berichten!

Noch tun sich die dänischen Nachbarn mit der Grenzöffnung etwas schwer, aber es sieht so aus, als könnten Eigner und Chartercrews doch über die Grenze nach Norden segeln. Die Dänische Südsee ist dabei traditionell das Top-Revier, das schon wenige Meilen nach dem Übersegeln der Grenze so eine völlig andere, entschleunigte Welt bietet. Mit den zwölf Top-Tipps im Gepäck finden Crews die Highlights, dazu noch Empfehlungen für Landgang, Gastronomie und Einkauf.

Das große Ostsee-Spezial, jetzt in YACHT Nr. 13/2020 am Kiosk