Erster Kältetoter in MV: Bauarbeiter entdecken Leiche auf Feld bei Rostock

Erster-Kaeltetoter-in-MV

 
 
 

Schrecklicher Fund am Dienstagmorgen auf einem Feld in Roggentin bei Rostock: Dort wurde ein Toter entdeckt. Der herbeigerufene Notarzt konnte nichts mehr tun. Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann erfroren.

Roggentin/Rostock. Die Leiche eines erfrorenen Mannes ist am Dienstagmorgen in der Nähe des Asphalt-Mischwerkes im Neu Roggentiner Gewerbegebiet (Landkreis Rostock) entdeckt worden. Mitarbeiter einer angrenzenden Baustelle machten den Gruselfund auf einem Feld.

Frost in der Nacht

In der Nacht herrschten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Wie die Polizei mitteilte, hielten die Bauarbeiter aus der Entfernung den Leichnam zunächst für einen Müllsack. Doch bei genauerem Hinsehen entdeckten sie den leblosen Körper eines Mannes. Neben ihm stand ein mit Flaschen gefüllter Trolley. Sofort verständigten die Bauarbeiter Rettungsdienst und Polizei. Ein Notarzt wurde per Helikopter eingeflogen. Er konnte jedoch nur den Tod durch Erfrieren des Mannes feststellen.