Steinmeier will „möglichst enge“ NATO-Partnerschaft mit Finnland


 
 
 

Helsinki (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat für eine „möglichst enge Partnerschaft“ Finnlands mit der NATO geworben. Er freue sich über die gute Zusammenarbeit bei der Sicherheit im Ostseeraum, sagte Steinmeier am Montagabend laut eines vorab verbreiteten Redetexts bei einem Staatsbesuch in Finnland. „Wir müssen klare Worte und eine klare Haltung gegenüber einem Russland finden, das seine Zukunft leider heute eher in Abgrenzung zu Europa als in Zusammenarbeit sieht“, so Steinmeier.

Deutschland befürworte deshalb eine entschlossene Vertiefung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, in der Finnland eine wichtige Rolle zukomme. Gleichzeitig müsse man mit dem Nachbarn Russland im Gespräch bleiben und immer wieder Chancen zur Zusammenarbeit ausloten, so der Bundespräsident. Man sollte sich an diesem Abend versprechen, dass Deutschland und Finnland in Freundschaft zusammenstünden.

Hass zerstöre die Welt und vernichte Menschen. Darum gehe es: „Dem Hass zu widerstehen und der Nächstenliebe Raum zu schaffen. Wer nicht hasst, sagt auch Nein zur Gewalt. Wer Nein zur Gewalt sagt, macht das Leben unserer Kinder erst möglich“, so Steinmeier.